Die Digital:Relaunch in Berlin: Geballtes Wissen hoch zwei

 In Know-How, Referenz

Abschluss-Keynote von Gabriele Horcher, Kommunikations-Wissenschaftlerin

Unter dem Motto „Digitalisierung erfolgreich umsetzen – Strategie:Work:Business:Marketing“ hat die Digital:Relaunch am 11. und 12. Februar 2019 unzählige Entscheider, Macher und Führungskräfte nach Berlin gelockt. Gemeinsam haben sich die rund 20 Speaker, 300 Teilnehmer und 2.000 Live-Zuschauern mit den Trends, Strategien und Herausforderungen des digitalen Wandels befasst.

Wie ist es Unternehmen möglich, die eigenen Geschäftsprozesse oder gar das ganze Geschäftsmodell auf die rasant voranschreitende Digitalisierung auszurichten? Und wie sieht die Roadmap für die digitale Transformation eines mittelständischen Unternehmens aus? Um diese Fragen zu erörtern, hat die Infopark AG, Organisator der Veranstaltung, auch in diesem Jahr wieder ein Programm mit international renommierten Speakern zusammengestellt. Kurzum: 100% Praxiswissen, Methoden und Tools für die digitale Transformation. Damit es am Ende nicht heißt: „Digitize or Die“. Sondern Unternehmen befähigt sind, den digitalen Wandel optimal zu nutzen und ihre digitale Transformation erfolgreich voranzutreiben.

Zusammen mit Manfred Klaus, Geschäftsführer und Partner der Plan.Net Gruppe, durfte Kommunikations-Wissenschaftlerin Gabriele Horcher, den ersten Konferenztag schließen. Ihre Keynote „Künstliche Intelligenz in Sales und Marketing“ bildete hierbei den krönenden Abschluss des Segments „Digitales Marketing“. Die Kommunikations-Wissenschaftlerin lieferte nicht nur einen starken Vortrag ab, in dem sie spannende KI-Apps vorstellte, die eine Arbeitserleichterung darstellen. Sie führte auch aus, warum echte Menschen im Marketing unverzichtbar sind und welche moralischen Fragen es zu beantworten gilt.

Ein großartiges Detail abseits des geballten Wissens: Passend zum Veranstaltungsort – dem stylischen Musikhotel nhow an der Spree – wurden die 20-minütigen Vorträge durch die Klänge eines Gitarristen eingerahmt und sorgten damit für eine ganz besondere Atmosphäre.